Wer auf Cocos Island tauchen geht, kann mit einigen Hammerhaisichtungen, wie dieser hier, rechnen.

 

Cocos Island Tauchen

Die Gewässer rund um die Insel Cocos sind auf jeden Fall ein Garant für Großfischbegegnungen. Nicht einzelne Exemplare gilt es zu entdecken, sondern riesige Schulen von Hammerhaien mit bis zu 1000 Tieren, hunderte Weißspitzenriffhaie, sowie Mantas, Rochen, Delfine und viele mehr. Die Überfahrt nach Cocos mit immerhin rund 36 Stunden auf offener See kann recht rau werden. Auch die Tauchgänge sind anspruchsvoll im Blauwasser und teils mit kräftigen Strömungsverhältnissen. Auf Cocos Island tauchen empfehlen wir daher erfahrenen Tauchern. Des Weiteren ist auch eine Nitroxzertifizierung von Vorteil.

Die spektakulärsten Tauchgänge finden zur Dämmerung statt, wenn die Meeresriesen zu Hunderten auf die Jagd gehen und im Fressrausch durchs Meer rasen. Die Beute der Räuber ist nicht minder interessant. Oft begegnen Taucher großen Makrelenschulen, Muränen und Schwertfische. Das Spektakel unter Wasser ist schier atemberaubend und in jedem Punkt die längere Anreise wert.

 

Boot vor Cocos IslandFrogfish beim Tauchen auf Cocos Island

 

Insel Cocos – Costa Rica

Etwa 500 km vor der Küste Costa Ricas liegt die unbewohnte Insel Cocos. Die Kokosinsel gilt als eine der berühmtesten Schatzinseln der Welt. Im Kampf um die Unabhängigkeit der spanischen Kolonien in Mittel- und Südamerika entstand die Geschichte des mächtigen Goldschatzes, der seither schon über 500 Expeditionen auf die Insel lockte.

Kurz vor der Eroberung Limas durch die Unabhängigkeitskämpfer soll die katholische Kirche ihre Reichtümer in die Hände eines Kapitäns gegeben haben. Statt sie jedoch in Sicherheit zu bringen, vergrub er sie auf Cocos. Später sollen auch bekannte Piraten ihre Beute hier versteckt haben, sodass der Schatz einen stattlichen Wert von 220 Millionen Euro haben soll. Kein Wunder, dass fast 200 Jahre lang Schatzsucher auf die Insel kamen. Erfolgreich war jedoch keiner von Ihnen und mittlerweile wurde die Goldgräberei seitens der Region verboten.

Weniger wegen des Goldes als vielmehr aufgrund ihrer Naturschönheiten ist die Insel bis heute ein wahrer Schatz. 1997 wurde sie in die Liste der UNESCO-Welterbstätten aufgenommen. Bis heute ist die Insel mit dichten Regenwäldern bewachsen, die in Hängen an das tiefblaue Meer des Pazifiks grenzen. Menschenleere Strandbuchten mit dunklem Sand reihen sich entlang der traumhaften, wilden Küste.

 

 

Tauchsafaris

Okeanos Aggressor II ★★★★ – Costa Rica/Cocos

Ab-Preis p.P. p.P. 8 Tage/7 Nächte Tauchsafari inkl. Flug, Vollpension, Tauchen

0 Kommentare

Okeanos Aggressor I ★★★★ – Costa Rica/Cocos

Ab-Preis p.P. 8 Tage/7 Nächte Tauchsafari inkl. Flug, Vollpension, Tauchen

0 Kommentare

Sea Hunter/Undersea Hunter ★★★★ – Costa Rica/Cocos

Ab-Preis p.P. p.P. 10 Nächte Tauchsafari inkl. Vollpension, Tauchen

0 Kommentare
Orca, Ihre Tauchexperten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung ist hier einsehbar.

Schließen